Die Begegnung mit einem Fremden

Foto Jenny RottsteggeSchulprojektwoche zum Thema „Begegnung mit einem Fremden“

Die bilingualen SchülerInnen der Ècole de la Niederau in Strasbourg sind eine Woche lang um die Welt gereist. Sie haben sich vorgestellt, wie es wohl ist, sich gar nicht zu verstehen. Und sich viele Fragen zum Thema „Kennen lernen“ gestellt: Was gehört zu einer Begegnung? Muss man die selbe Sprache sprechen? Und was macht man, wenn man Angst voreinander hat?

Unterstützt durch die bekannte Szene mit dem Fuchs aus dem kleinen Prinz von Antoine de Saint-Exupéry haben sie in nur einer Woche mehrere Szenen erfunden und in einer Weltreise zusammen gebaut. Der Fuchs wurde dann ein Bär, wie der berühmte Berliner-Bär. Deshalb haben die Kinder nicht nur auf Deutsch, Französisch, sogar Italienisch gesprochen, sondern auch „gebrummt“!

  • Schulprojektwoche
  • 9 – 11 Jahre (Grundschule)
  • 2015
  • Kooperation mit dem Theater BAAL novo.

 

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.